BioBloom: CBD-Hanftropfen in Bio-Qualität

Autor: Alexandra Latour

Veröffentlicht am:

Geändert am:

BioBloom aus Österreich ist bekannt dafür, Hanfpflanzen auf besondere Art und Weise anzubauen und weiter zu verarbeiten. Auf Dünger wird vollkommen verzichtet und jede Hanfpflanze erhält ausreichend Platz zum Wachsen. Die Verarbeitung der Hanfpflanzen erfolgt schonend, sodass hieraus unter anderem naturbelassene CBD-Hanftropfen entstehen.

BioBloom: CBD-Hanftropfen in Bio-Qualität

Dieser Artikel ist gesponsert von der BioBloom GmbH.

Das Familienunternehmen BioBloom im österreichischen Burgenland verarbeitet händisch geerntete Bio Hanfblüten zu CBD Hanftropfen, Bio CBD-Kapseln, Bio Hanfblütentee sowie Bio Hanfsamenöl aus geschälten Hanfsamen. Die Produkte sind in Apotheken, verschiedenen Shops und ausgewählten Reformhäusern in Österreich und in verschiedensten Ländern Europas erhältlich.

BioBloom kann jahrzehntelange Erfahrung in der biologischen Landwirtschaft vorweisen. Die Hanfpflanzen werden auf insgesamt 110 Hektar Bio-Anbauflächen in Reihenkultur angebaut, die von unterschiedlichen Institutionen wie Bio-Austria und Bio Hungaria zertifiziert wurden. Mithilfe einer speziell entwickelten Anbautechnik sowie sehr nährstoffreichen Böden, besitzen die Hanfpflanzen einen besonders hohen Gehalt an CBD, CBDA sowie weiteren Cannabinoiden, Terpenen und Flavonoiden.

Um den besten Erntezeitpunkt zu nutzen, erfolgt eine Blütenanalyse. Fällt diese positiv aus, erfolgt die händische Ernte und Verarbeitung der Hanfblüten. In dem Speziallabor NateCo2 in Wolnzach (Deutschland) wird dann unter strengen Qualitätskriterien die CO2-Extraktion durchgeführt, um die Inhaltsstoffe bestmöglich zu erhalten. Dabei gilt NateCo2 als Experte im Bereich der schonenden CO2-Extraktion.

„Bei uns steht in jeder Stufe des Produktionsprozesses die Qualitätssicherung im Mittelpunkt, pharmazeutische und medizinische Experten sind immer involviert. Wir verbinden mit BioBloom jahrtausendealtes Wissen rund um den Hanf als Heil- und Kulturpflanze mit neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Unser Ziel ist es, die hochwertigsten Naturprodukte zu erzeugen“, erklärt Geschäftsführerin Elisabeth Denk (s. Foto Mitte), die gemeinsam mit ihren Stellvertretern Christoph Werdenich (s. Bild links) und Thomas Denk (s. Foto rechts) BioBloom leitet.

CBD Hanftropfen – natürliche Vollspektrumextrakte von BioBloom

Nach eigenen Angaben hat sich BioBloom auf die Gewinnung aller Wirkstoffe der Hanfpflanze spezialisiert, um so ein hochwertiges und gehaltvolles Naturextrakt zu produzieren. Weiter heißt es, dass die CBD Hanftropfen sowohl einen hohen Wirkungsgrad als auch eine hohe Bioverfügbarkeit besitzen.CBD-Hanftropfen-BioBloom

Erhältlich sind die CBD Hanftropfen namens RAW & NATURAL in den Konzentrationen 4, 6 und 8 Prozent. Diese enthalten keine künstlichen Zusatzstoffe und es findet auch keine Anreicherung mit CBD-Isolat statt. Außerdem sind sie frei von Schwermetallen, Pestiziden und PAKs. Vielmehr enthalten die CBD Hanftropfen Terpene, Vitamine, Mineralstoffe sowie ungesättigte Fettsäuren um den „Entourage-Effekt“ zu erzielen. Bei dem Entourage-Effekt handelt es sich um einen Synergieeffekt. Die Cannabisforschung geht davon aus, dass alle Inhaltsstoffe der Hanfpflanze besser wirken können, als einzelne Cannabinoide.

BioBloom gibt an, dass die CBD-Hanftropfen über ein sehr gutes Verhältnis von CBD und CBDA verfügen. Zur Erklärung: Die Hanfpflanze produziert nicht direkt die Cannabinoide wie THC und CBD, sondern saure Vorstufen. Deshalb erhalten die Cannabinoide noch ein „A“ am Ende. In ihrer sauren Form sind die Cannabinoide inaktiv. Erst durch das Erhitzen wandeln sich THCA und CBDA in THC und CBD um (Decarboxylierung). BioBloom bezieht sich auf die Forschungsergebnisse von Dr. Nahler vom Internationalen Institut für Cannabinoide und erklärt, dass CBDA die Bioverfügbarkeit erhöhen könne und gesundheitliche Vorteile bieten kann.

Hanfblütentee von BioBloom

Neben den CBD-Hanftropfen bietet BioBloom auch Bio Hanfblütentee an. Nach eigenen Angaben des Familienbetriebs sei dieser nicht mit üblichen Hanftees zu verwechseln, für den häufig getrocknete Hanfblätter und Hanfblüten genutzt werden. Für den BioBloom-Tee werden hingegen ausschließlich die Blüten der Hanfpflanze genutzt. Weiter heißt es, dass die Ziehzeit eine wichtige Rolle spiele und davon die Wirkung abhänge. Nach einer fünfminütigen Ziehzeit kann der Hanfblütentee belebend und erfrischend wirken. Hingegen kann er nach einer Ziehzeit von 15 Minuten beruhigend und entspannend wirken.

„Wir bekommen sehr viel gute Rückmeldungen von Menschen mit schlechtem Schlaf, die durch unseren Bio Hanfblütentee nun endlich wieder gut schlafen können“, berichtet Elisabeth Denk.

Zukunftspläne von BioBloom – weitere Produkte kommen auf den Markt

In einem Interview mit dem Magazin „Medijuana“ erklärte Elisabeth Denk auf die Frage, wie man mit der rasch steigenden Zahl an Mitbewerbern umgehen wolle, dass sie es begrüßenswert finde, dass die Hanfpflanze mit ihren Inhaltsstoffen wiederentdeckt werde und immer mehr Menschen davon erfahren.

„Wie bei jedem Boom wollen viele davon profitieren, mittel- und langfristig wird sich aber nur Qualität durchsetzen, davon bin ich überzeugt. Deshalb sehe ich die vielen Mitbewerber als Antrieb, BioBloom auch weiterhin als Qualitätsmarke weiterzuentwickeln und unserem Anspruch treu zu bleiben. Wir bekommen so viele gute Rückmeldungen von Kunden mit teils wirklich schweren Beschwerden und auch sehr viel Zuspruch von Medizinern und Pharmazeuten. Der Bedarf an natürlichen hochqualitativen Produkten ist definitiv da. Und wir als Anbieter dürfen unsere Kunden nicht unterschätzen, schlechte Qualität oder Etikettenschwindel wird meist früher als später publik“, führte Denk aus.

Darüber hinaus erklärte Denk, dass es in Zukunft noch mehr Bio Produkte von BioBloom geben werde. So würde man aktuell intensiv an einer Bio Hanfkosmetik-Linie und an CBD-Produkten für Tiere arbeiten.

 

Dieser Artikel ist gesponsert von der BioBloom GmbH.

 

 

Ähnliche Artikel