Olivia Newton-John kämpft weiter gegen Brustkrebs

Autor: Alexandra Latour

Veröffentlicht am:

Geändert am:

Der Grease-Star Olivia Newton-John ist erneut an Brustkrebs erkrankt. Doch Aufgeben ist keine Option für die Sängerin. Ihre Schmerzen kann sie mit pharmazeutischem Cannabis lindern.

Olivia Newton-John kämpft weiter gegen Brustkrebs

Die britisch-australische Sängerin und Schauspielern Olivia Newton-John gehört zu den großen Stars der 1970er und 1980er Jahre. Ihren hohen Bekanntheitsgrad verdankt sie vor allem ihrer Rolle als „Sandy Olsson“ in dem Musicalfilm „Grease“. Hier tanzte und sang sie zusammen mit dem Weltstar John Travolta.

Seit einem Vierteljahrhundert kämpft Olivia Newton-John jetzt gegen den Krebs. In der TV-Sendung „Sunday Night“ verriet die Sängerin jetzt, dass sie zum dritten Mal an Krebs erkrankt ist. Bereits Anfang 2017 sagte sie eine Konzerttour wegen Rückenschmerzen ab. Kurz danach wurde bekannt, dass sich Brustkrebs-Metastasen an der Wirbelsäule gebildet haben. Im September diesen Jahres erklärte Newton-John, dass sie ein erneutes Rezidiv des Brustkrebses erlitten habe.

In einem Artikel heißt es, dass die Sängerin fest daran glaube, die Erkrankung gut zu überstehen.

„Ich habe wirklich nichts, worüber ich mich beschweren kann. Mein Ehemann ist immer für mich da und unterstützt mich. Ich bin überzeugt davon, dass ich den Kampf gewinnen werde. Das ist mein Ziel“, führte die Sängerin aus.

Olivia Newton-John: „Mein Mann baut Cannabis für mich an“

Aktuell erhält Olivia Newton John eine Strahlentherapie sowie Cannabis gegen Schmerzen. Zum Glück ist dies im Bundesstaat Kalifornien möglich. Gegenüber der Presse führte die Sängerin aus:

„Mein Mann baut Marihuana für mich an. In Kalifornien ist es legal, eine bestimmte Menge für die eigenen medizinischen Zwecke zu züchten.“

Weiter erklärte Newton-John, dass ihr Mann ihr Cannabis-Tinkturen mische. Diese würden ihr gegen die Schmerzen helfen.

Olivia Newton-John ist nicht der einzige Promi, der sich für Cannabis als Medizin ausspricht. (Leafly berichtete.)

Ihr Mann John Easterling mische für sie Tinkturen, die ihr gegen die Schmerzen helfen würden. Laut den Medien sei es ein Traum von ihr, dass Medizinalhanf auch bald in Australien für alle Krebspatienten zugänglich ist.

Tochter von Olivia Newton-John investiert in Cannabis-Plantage

In einer Pressemitteilung hieß es vor einiger Zeit, dass Olivia Newton-John ihrer Tochter Chloe Geld lieh, damit diese in Oregon eine Cannabis-Plantage errichten kann. Im nordwestlichen US-Bundesstaat ist dies völlig legal.

Ihre Schauspielpläne hatte Chloe aufgegeben, um mit ihrem Verlobten James Driskill einen Neuanfang im Cannabis-Business zu wagen. Der Sprecher von Olivia Newton-John hat die Investition bestätigt. Mit dem Geld könne sich Chloe das Farmland kaufen und darauf ein Haus errichten. Offiziell will Olivia wohl nichts von dem Cannabis-Business wissen.

Ähnliche Artikel