Tel Aviv: 3. Cannabis-Konferenz „Cann10“ startet am 14. Oktober

Autor: Alexandra Latour

Verõffentlicht am:

Geändert am:

Am 14. Oktober startet die 3. Internationale medizinische Cannabis-Konferenz „Cann10“ in Tel Aviv. Erwartet werden hochrangige Experten, die über das Thema Cannabis als Medizin referieren und zu Diskussionen einladen.

Tel Aviv: 3. Cannabis-Konferenz „Cann10“ startet am 14. Oktober

Vom 14. bis 16. Oktober 2018 findet in Tel Aviv (Israel) die 3. Internationale medizinische Cannabis-Konferenz „Cann10“ statt. Die bereits stattgefundenen Konferenzen in den Jahren 2016 und 2017 waren ein großer Erfolg. Zahlreiche Referenten aus der ganzen Welt teilten ihr Wissen mit über 800 Teilnehmern aus rund 30 Ländern. Zur 3. Cannabis-Konferenz werden mehr als 1 000 Teilnehmer erwartet.

Die Cannabis-Konferenz wird ein zentraler Treffpunkt für die globalen Marktführer aus der Cannabis-Branche sein, um über die neuesten Erkenntnisse in der Wissenschaft, Wirtschaft und Landwirtschaft zu sprechen. Teilnehmer können hier erfahren, welche Fragen und Möglichkeiten in Bezug auf Medizinalhanf im Vordergrund stehen, wie zum Beispiel:

  • Innovationen in den bildgebenden Verfahren, um die Wirkung von Cannabis auf das Gehirn besser zu verstehen
  • Anwendung von Life-Support-Technologien für die Weltraumforschung in der Produktion von Cannabis
  • Blick auf die Cannabis-Qualitätskontrolltests, angefangen bei Vorschriften zu analytischen Technologien bis hin zu Richtlinien und Verordnungen

Organisationskomitee der Cannabis-Konferenz

Konferenzvorsitzender ist Prof. Raphael Mechoulam, der häufig auch als „Vater der Cannabismedizin“ bezeichnet wird. Seine früheren Forschungen führten zur Identifizierung der beiden Cannabinoide Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD).

An seiner Seite steht Prof. Donald I. Abrams von der University of California in San Francisco, der integrative medizinische Beratungen für Krebspatienten anbietet und in den Bereichen komplementäre und alternative Therapien, medizinische Verwendung von Cannabis und traditionellen chinesischen Kräuter-Therapien forscht.

Weitere Mitglieder des Organisationskomitees sind:

  • Dr. Kirsten R. Müller-Vahl (Medical School of Hannover, Deutschland)
  • Prof. Michael Dixon (The University of Guelph, Kanada)
  • Steph Sherer (Founder and Executive Director at Americans for Safe Access (ASA), Washington, USA)

Ablauf der Cannabis-Konferenz und Tickets

Das Programm beinhaltet zahlreiche Vorträge zu interessanten Themen und lädt gleichzeitig zu Diskussionen ein. Der vollständige Ablauf wird hier beschrieben. Zudem widmet sich die Konferenz auch der Unterstützung und Präsentation innovativer Start-ups in der Cannabis-Branche. So wird es einen eigenen Start-up-Pavillon sowie einen Innovationspreis geben.

Israel ist neben Kanada weltweit führend in der Cannabisforschung und man darf sich von dieser Konferenz einiges an neuen Erkenntnissen erwarten.

Weitere Informationen sowie Tickets gibt es auf der Webseite von Canna10.

Ähnliche Artikel