Erstmals lebende Pflanzen von Kanada nach Europa exportiert

Autor: Sandrina Kömm-Benson

Verõffentlicht am: 10. November 2017

Geändert am: 5. Januar 2018

Erstmals lebende Pflanzen von Kanada nach Europa exportiert

Tilray, der GMP-zertifizierte, weltweit führende Anbieter von medizinischen Cannabisprodukten und führend in der klinischen Forschung mit Cannabinoid-Präparaten, gab gestern bekannt, dass das Unternehmen erfolgreich medizinische Cannabis-Genetik von seinem Firmensitz in British Columbia, Kanada, zu seinem EU-Campus in Cantanhede, Portugal exportiert hat um dort die Grundlage für die dortige Produktion zu schaffen.

Damit ist Tilray das erste Unternehmen, das erfolgreich Cannabis-Genetik, unter anderem lebende Pflanzen, aus Nordamerika nach Europa importiert und dabei alle staatlichen, arzneimittelrechtlichen und betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften erfüllt.

Dies ist ein weiterer, strategischer Meilenstein für Tilray, den EU-Campus zur führenden medizinischen Cannabis-Forschungs- und Produktionsstätte für den europäischen Markt zu etablieren.

Bereits seit Oktober 2017 sind in Deutschland die Tilray Cannabis-Vollspektrum-Extrakte auf dem deutschen Markt verfügbar. 

Im Gegensatz zu Cannabisblüten werden diese weder geraucht noch inhaliert, sondern in der Apotheke für den individuellen Bedarf der Patienten als orale Darreichung zubereitet. Bei den Extrakten handelt es sich um sogenannte Vollspektrum-Extrakte, die neben den beiden Hauptwirkstoffen Tetrahydrocanabinol (THC) und Cannabidiol (CBD) sämtliche weitere Wirkstoffe der Cannabisblüten enthalten.

Quelle:

Tilray

Ähnliche Artikel