BtM-Anforderungsschein

Der Betäubungsmittelanforderungsschein, auch BtM-Anforderungsschein, ist ein amtliches Formular innerhalb eines Formularblocks. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) vergibt den BtM-Anforderungsschein. Für die Verschreibung und Abgabe von Substanzen, die im Betäubungsmittelgesetz (BtMG) gelistet sind, benötigen Ärztinnen und Ärzte, wie Krankenhäuser und Krankenstationen einen offiziell ausgestellten Betäubungsmittelanforderungsschein. Für den BtM-Anforderungsschein gibt es keine begrenzte Gültigkeitsdauer.

Informationen zum Betäubungsmittelanforderungsschein

Sowohl Betäubungsmittelanforderungsscheine, als auch Betäubungsmittelgesetze werden ausschließlich von der Bundesopiumstelle ausgegeben. In §13 des BtMGs findet sich die Rechtsgrundlage für die Verschreibung und Abgabe von Betäubungsmitteln, zu denen auch die cannabinoiden Arzneimittel zählen. Hier findet sich auch die Regelung, dass Betäubungsmittel nur unter ganz bestimmten Umständen verschrieben werden dürfen. So muss ihre Anwendung am tierischen oder menschlichen Körper begründet sein. Weiterhin darf der durch ihre Verabreichung erreichte Zweck auf keine andere Weise erreicht werden können.

Darüber hinaus dürfen nur die in Anlage III des BtMGs aufgelisteten Betäubungsmittel zu therapeutischen Zwecken von Ärzten, Zahnärzten oder Tierärzten verschrieben werden. Hier ist unter anderem auch Dronabinol, das psychoaktiv wirksamste Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), gelistet.

Unterschied zu BtM-Rezepten

BtM-Rezepte werden von Ärztinnen und Ärzten ausgegeben und sind nur für die, durch sie angeordnete, Verwendung bestimmt. Sie sind außerdem auf die persönliche Ausgabe durch den Arzt limitiert und dürfen nur im Fall der Vertretung übertragen werden. Bei ambulanter Behandlung werden BtM-Rezepte sowohl für den Praxisbedarf, als auch patientenbezogen ausgestellt. BtM-Rezepte werden, wie andere Rezepte auch, in einer öffentlichen Apotheke eingelöst. Im Unterschied zu BtM- Anforderungsscheinen haben gültige BtM-Rezepte eine Einlösefrist von acht Tagen ab Verschreibungsdatum.

By contrast, BtM request forms are issued for inpatient needs and use. However, they are not exclusively valid for the ward requirements of hospitals and clinics. Furthermore, they are also awarded for emergency services, emergency supplies in hospices and for outpatient palliative care. The request is made exclusively by the medical line personnel. Patients can use them at hospital or hospital pharmacies.

Artikel im Zusammenhang mit BtM-Anforderungsschein