Griechenland: Anbaulizenz für kanadische Firma

In Griechenland ist der Anbau von Medizinalcannabis seit März letzten Jahres erlaubt. Nun hat das kanadische Cannabisunternehmen GCC Pharma eine der ersten Anbaulizenzen erhalten.

Griechenland: Anbaulizenz für kanadische Firma

Ende letzten Jahres hat Griechenland die ersten Lizenzen an private Unternehmen für den Anbau von Medizinalcannabis erteilt (Leafly.de berichtete). Einem Medienbericht ist zu entnehmen, dass nun auch GCC Pharma aus Kanada, die eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Global Cannabis Corp. (GCC) ist, und deren Partner SLANG Worldwide Inc. eine dieser Lizenzen erhalten.

Kanadische Firma plant Bau einer großen Anlage

Weiter ist dem Bericht zu entnehmen, dass GCC Pharma den Bau einer 121.600 Quadratmeter großen Anlage auf einem Grundstück südwestlich der Stadt Chalkida plant. Dabei ist Chalkida nur etwa 90 Minuten vom internationalen Flughafen Athen entfernt.

Die Anlage wird sich in einem vorab genehmigten industriellen Gebiet befinden. Dieses verfügt über eine außergewöhnliche Infrastruktur und reichlich vorhandene Ressourcen, um eine potenzielle zukünftige Erweiterung zu ermöglichen.

Vollständige Anbaulizenz für Kanadier

GCC Pharma ist eines der ersten Unternehmen, das eine vollständige Lizenz für den Anbau, die Verarbeitung und die Herstellung von Medizinalcannabis in Griechenland bekommen hat.

„Wir freuen uns außerordentlich, zu den ersten Empfängern einer Cannabislizenz in Griechenland zu gehören. Griechenland ist führend in der EU und ein strategischer Einstiegspunkt in die schnell wachsende EU-Region mit mehr als 740 Millionen Einwohnern “, erklärte Loannis Papadopoulos, Chief Executive Officer des Unternehmens.

SLANG Worldwide hatte das Unternehmen bei dem Inhalt und der Gestaltung des Lizenzantrages unterstützt. Dafür erhält es eine Beteiligung von 20 Prozent an GCC Pharma.

Aktuelle Lage in Griechenland

Laut der vierten Ausgabe des Europäischen Cannabisberichts, der im Januar 2019 von Prohibition Partners herausgegeben wurde, leben in Griechenland etwa 10,7 Millionen Menschen. Dabei belaufen sich die jährlichen Gesundheitsausgaben auf ca. 14,3 Milliarden Euro. Weiter heißt es in dem Bericht, dass der Wert des Marktes für Medizinalcannabis bis 2028 voraussichtlich 1,9 Mrd. EUR erreichen wird.

Medizinalcannabis ist seit Juni 2017 in Griechenland legal. Im März 2018 genehmigte dann der Gesetzgeber ein Gesetz, das den Anbau und die Verarbeitung von Medizinalcannabis erlaubt. Mit der Agrarkompetenz Griechenlands und seinem idealen Wachstumsklima hat Griechenland eindeutig die Möglichkeit, ein führender Anbieter von Cannabis und Cannabisprodukten in der EU zu werden.

Ähnliche Artikel