Griechenland: Hoffnung auf Wirtschaftsaufschwung durch Cannabis als Medizin

Autor: Sandrina Koemm-Benson

Veröffentlicht am:

Geändert am:

Investoren, die in Cannabis als Medizin investieren, legen ihren Fokus auf Griechenland. Eine Gesetzesänderung, die noch Ende 2017 durchgesetzt werden soll, gibt Anlass zur Hoffnung auf das Ende der Wirtschaftskrise.

Griechenland: Hoffnung auf Wirtschaftsaufschwung durch Cannabis als Medizin

Die Regierung von Premierminister Alexis Tsipras plant, bis Ende des Jahres 2017 einen Gesetzesentwurf vorzulegen, der die medizinische Legalisierung zulässt. Diese Entwicklung lenkt nun den Blick von Investoren nach Griechenland.

Die klimatischen Bedingungen in dem Mittelmeerstaat sind nahezu ideal um Cannabis anzubauen. Landwirte bekundeten bereits ihr Interesse großflächig in den Anbau einzusteigen. Dies könnte die Rettung für das bankrotte Griechenland darstellen.

Auch der Minister für ländliche Entwicklung und Ernährung, Evangelos Apostolou, gab sich in einem Interview zuversichtlich. Seiner Meinung nach könnte Griechenland einen Anteil am globalen Markt haben, der in den nächsten zehn Jahren 200 Milliarden Euro wert sein könnte.

Griechenland rechnet mit wirtschaftlichem Aufschwung

Premierminister Tsipras rechnet mit Investitionen, die den wirtschaftlichen Aufschwung ankurbeln und es dem Land ermöglichen, ein drittes Rettungsprogramm zu beenden. Die Prognosen gehen für das laufende Jahr von einem Wachstum von knapp 2 Prozent aus, das 2018 auf 2,5 Prozent steigen soll.

Ein einziger Campus mit zwölf bis 15 Cannabisgewächshäusern könnte 400 Arbeitsplätze schaffen, so eine Arbeitsgruppe, die einen Gesetzentwurf zur Legalisierung von Cannabis als Medizin in Griechenland vorbereitet. Die Arbeitslosigkeit im Land liegt seit November 2011 über 20 Prozent – einer der höchsten Werte in der Europäischen Union.

Einsatz von Cannabis als Medizin in anderen Ländern

Während Länder wie Uruguay und einige US-Staaten den allgemeinen Besitz in unterschiedlichem Ausmaß legalisiert haben, hat Griechenland solche Pläne nicht. Anbau und Verkauf werden nur für medizinische Zwecke sein, genauso wie auch in Deutschland.

Apostolou dazu weiter: „Tausende griechische Haushalte mit Familienmitgliedern, die unter schweren Krankheiten wie Krebs und Parkinson leiden, können Medikamente nach den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation direkt von hier beziehen.”

Weitere Informationen auf Leafly.de:

https://www.leafly.de/cannabis-wissen/die-weltweite-gesetzeslage-zu-cannabis-als-medizin/

Quelle:

https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-11-14/greece-turns-on-to-medical-cannabis-in-bid-to-spur-investment

Ähnliche Artikel