Hanfladen zieht ins Augsburger HELIO

Der Hanfladen „Hanf – der etwas andere Bioladen“ ist jetzt vom Hauptbahnhof in Augsburg in das nahe gelegene Einkaufszentrum HELIO umgezogen. Zudem wurde das Sortiment um weitere Hanfprodukte erweitert. Auch ein Hanf-Bistro wurde integriert, in dem verschiedene Veranstaltungen stattfinden.

Hanfladen zieht ins Augsburger HELIO

Im September letzten Jahres haben wir bereits über das Münchner Start-up-Unternehmen DCI Cannabis Institut GmbH berichtet, das Hanfläden in Bayern führt. Einem Medienbericht zufolge wurde ein neuer Hanfladen eröffnet, der vom Augsburger Hauptbahnhof jetzt in das 600 Meter entfernte Einkaufszentrum HELIO umgezogen ist. Auf einer Ladenfläche von 140 Quadratmetern hat das Geschäft „Hanf – der etwas andere Bioladen“ sein Sortiment nun deutlich erweitert.

Hanfladen kommt bei den Augsburgern an

Weiter heißt es in dem Medienbericht, dass in dem Hanfladen auch Vorträge für Cannabispatienten stattfinden sollen. Auch ein reger Austausch, beispielsweise über das Cannabis-Gesetz, ist hier gewünscht.

„Hanf kommt bei den Augsburgern gut an“, erklärte Wenzel Cerveny, geschäftsführender Gesellschafter der DCI Cannabis Institut GmbH.

Vorbild für das Konzept des Unternehmens

Der erweiterte Hanfladen in Augsburg soll eine Vorbildrolle für das Konzept des Start-up-Unternehmens sein, heißt es weiter. So findet sich in dem Geschäft ein „Hanf-Vollsortiment mit rund 500 Produkten“. Hierzu gehören beispielsweise Mehl, Nudeln, Käse, Pesto, aber auch Hanfproteine, Hanfsamen und CBD-Öle.

„Wir decken den Rohstoff Hanf in seiner ganzen Breite vom Samen über Stängel bis hin zur Blüte ab“, führte Cerveny aus.

Das Sortiment im Hanfladen wird darüber hinaus noch um eine Faser-Abteilung erweitert. Hier gibt es dann Textilien wie T-Shirts, Unterwäsche und Schuhe aus Hanf. Außerdem kommen noch Kosmetikprodukte in das Sortiment und Tierfreunde dürfen sich auf Hanföl sowie Trockennahrung für Katzen, Hunde und Pferde freuen.

Essen und Trinken im Hanfladen

Neu im Hanfladen ist, dass es dort jetzt eine kalte Küche gibt. Im „Hanfis Bistro“ gibt es unter anderem Wurst, Käse oder Pesto mit Hanf sowie Kaffee und Tees auf Hanfbasis. Hier im Bistro finden dann auch die oben erwähnten Veranstaltungen statt.

Über die DCI Cannabis Institut GmbH

In der Legalisierungsbewegung hat sich Vaclav Cerveny, Gründer des Unternehmens, bereits im Jahr 2014 einen Namen gemacht. Im Dezember 2016 gründete er dann die DCI Cannabis Institut GmbH in München. Außerdem war er Veranstalter zweiter Cannabis XXL-Messen in München im Jahr 2015 und 2017. Der erste Hanfladen öffnete im Mai 2017 seine Türen in der Einsteinstraße 163 in München. Weitere Ladeneröffnungen erfolgen in Rosenheim und Baldham (Landkreis Ebersberg).

 

Ähnliche Artikel