Maricann: CBD-Kapseln sollen ab Februar erhältlich sein

Autor: Alexandra Latour

Verõffentlicht am: 25. Januar 2018

Geändert am: 25. Januar 2018

Maricann wird voraussichtlich ab Februar 2018 Cannabis-Produkte nach Deutschland exportieren und auch hier produzieren können. Geplant ist zunächst der Vertrieb von CBD VersiSorb-Kapseln (25 mg).

Maricann: CBD-Kapseln sollen ab Februar erhältlich sein

Die in Kanada ansässige Maricann Group hat sich bereits im vergangenen Jahr an dem Ausschreibungsverfahren zur Vergabe der Produktionslizenzen für Cannabis in Deutschland beworben. Nach der ersten Qualifizierungsrunde konnte sich das Unternehmen unter den zehn erfolgreichsten Teilnehmern platzieren und die von der Regierung gestellten Anforderungen erfüllen.

In Dresden hat das Unternehmen bereits eine Produktionsanlage mit einer Größe von 150.000 Quadratmetern erworben und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass das Unternehmen eine entsprechende Lizenz erhalten wird. Im aktuellen Quartalsbericht wird zudem bekanntgegeben, dass das Equipment und Inventar schon bereitgestellt wurde, um Cannabis-Produkte nach Deutschland exportieren zu können.

Darüber hinaus hat Maricann eine Betäubungsmittel- und Großhandelslizenz in Deutschland beantragt. Damit könnte das Unternehmen Produkte aus Kanada direkt nach Deutschland importieren und diese an Apotheken und Pharmavertriebshändler liefern.

Um sich in Europa breit aufstellen zu können, wurde die Tochtergesellschaft MariPlant GmbH in Ebersbach OT Naunhof gegründet, das sich auf den zugelassenen Anbau von Industriesorten spezialisiert hat, um hieraus CBD zu extrahieren. Hierbei wird das Unternehmen das von der Maricann lizensierte VesiSorb-Verfahren nutzen und Softgel-Kapsel mit einem 25-prozentigen Hanfanteil produzieren. Laut einem Online-Magazin sollen die CBD VersiSorb-Kapsel ab Februar erhältlich sein.

Ausbau der Produktionsanlage von Maricann in Canada schreitet voran

Weiter berichtet das Online-Magazin, dass der Ausbau einer Produktionsanlage im kanadischen Langton weiter voranschreitet und dass man davon ausgehe, dass die Pflanzung im zweiten Quartal diesen Jahres nach einer behördlichen Inspektion beginnen kann. Die anfängliche Produktionskapazität wird auf 22.500 kg pro Jahr geschätzt.

Ebenso soll das Pilotprojekt der Einzelhandelsapothekenpartnerschaft mit einem führenden kanadischen Apothekenbetreiber noch im Januar starten. Voraussichtlich wird der nationale Start im April 2018 erfolgen. Damit könnte Maricann kanadische Apotheken direkt mit pharmazeutischem Cannabis versorgen

 

 

Quellen:

https://www.newcannabisventures.com/maricann-expects-to-begin-shipping-cbd-to-germany-in-february/

https://maricann.com/

 

Ähnliche Artikel