Neue Studie: THC-/CBD-Spray bei MS-bedingter überaktiver Blase wirksam

Autor: Alexandra Latour

Veröffentlicht am:

Geändert am:

Neue Studie: THC-/CBD-Spray bei MS-bedingter überaktiver Blase wirksam

Die überaktive Blase (OAB) ist in der Bevölkerung weit verbreitet und betrifft nicht nur Patienten mit Multiple Sklerose. Es handelt sich bei der überaktiven Blase um eine funktionelle Störung der Harnblasenfunktion, die sich in ständigem Harndrang und häufigem Wasserlassen äußert.

Forscher des Multiple Sclerosis Centers in Italien veröffentlichten jetzt die Ergebnisse ihrer Beobachtungsstudie. 21 MS-Patienten mit einer OAB erhielten über vier Wochen ein THC-/CBD-Spray, womit die Symptome deutlich reduziert werden konnten. Im Ergebnis heißt es, dass sich das THC-/CBD-Spray in der Mundhöhle bei MS-Patienten mit überaktiven Blasensymptomen als wirksam erwiesen hat.

Quelle:

Multiple Sclerosis Center „A Cardarelli“ Hospital, Via „A Cardarelli“ n.9, Naples, Italy, Maniscalco GT1 et al., 2017, “THC/CBD oromucosal spray in patients with multiple sclerosis overactive bladder: a pilot prospective study

 

 

Hinweis: In diesem Artikel berichten wir über rezeptpflichtiges CBD oder auch Cannabidiol. Dieser Artikel macht zur möglichen Zweckbestimmung keinerlei Vorschlag. Nutzversprechen bleiben den Apothekern überlassen.

Ähnliche Artikel