Wirtschaftsverband Cannabis Austria: Österreichs erster Cannabisverband

Autor: Alexandra Latour

Verõffentlicht am:

Geändert am:

In Österreich wurde jetzt der Wirtschaftsverband Cannabis Austria gegründet. Dieser wird ab sofort die Interessen der Cannabis-Branche des Landes vertreten.

Wirtschaftsverband Cannabis Austria: Österreichs erster Cannabisverband

Der Wirtschaftsverband Cannabis Austria (WVCA) vertritt ab sofort die Interessen der Cannabis-Branche in Österreich. Ziel des Verbandes ist es, sich in Vertretung seiner Mitglieder für eine sinnvolle Regulierung einzusetzen. Deshalb steht der Wirtschaftsverband Cannabis Austria als aktiver und objektiver Gesprächspartner für einen öffentlichen und politischen Diskurs zur Verfügung, heißt es auf der Webseite des WVCA.

Wirtschaftsverband Cannabis Austria: Schwerpunkte des Verbands

Die österreichische Regierung diskutiert aktuell über das Cannabisverbot und die Frage, ob die Freigabe von Medizinalhanf erweitert werden soll, sodass die politische Lage in unserem Nachbarland zurzeit sehr angespannt ist (Leafly berichtete).

Der Versuch der Regierung, das Cannabisverbot in Bezug auf Hanfsamen und Stecklinge zu verbieten, bedroht die Existenz von mehr als 200 österreichischen Unternehmen. Stefan Wolyniec, einer der Gründer des Wirtschaftsverbands Cannabis Austria, erklärte hierzu, dass der Cannabiskonsum durch solch ein Verbot nicht eingedämmt werde. Denn die Grower könnten die heimischen Stecklinge auch durch Importe aus dem Ausland leicht ersetzen, sodass der Wirtschaft ein erheblicher Schaden entstehen würde. Während viele andere Länder die Legalisierung von Cannabis vorantreiben, plant Österreich nun, rückwärts zu gehen.

Jugendschutz und Sicherheit

Zu den Themenschwerpunkten des Wirtschaftsverbands Cannabis Austria gehört vor allem der Jugendschutz. Hier setzt sich der Verband mit seinen Mitgliedern dafür ein, dass Hanfprodukte für Minderjährige nicht zur Verfügung stehen. Außerdem erfolgt die Unterstützung präventiver Aufklärungskampagnen.

Darüber hinaus sieht der Verband das individuelle Sicherheitsempfinden sowie die körperliche Unversehrtheit im öffentlichen Raum als wichtige Werte an. Mithilfe eines reglementierten Angebotes legaler Cannabisprodukte kann gegen den Missbrauch sowie gegen den illegalen Schwarzmarkt vorgegangen werden.

Gründer des Wirtschaftsverbands Cannabis Austria

Die Gründung des Verbands erfolgte durch die folgenden drei Vorstandsmitglieder:

  • Stefan Wolyniec: Gründer und Mitinhaber der Bushplanet Unternehmensgruppe und Gründer der Hanfbotschaft Wien
  • Martin Bauer: Gründer und Mitinhaber der Bushdoctor OEG und Mitbegründer der Hanfbotschaft Wien
  • Mag. Harald Schubert: Gründer der Firma Bushdoctor und Veranstalter der Cultiva Hanfmesse und Kongress seit 2008

Aktuell verfügt der junge Verband über 60 Mitglieder. Wer Mitglied werden möchte, kann sich auf der Webseite des WVCA informieren.

 

 

Ähnliche Artikel